Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Donnerstag, 7. April 2011

Mia Ming und die Wahrheit über schlechten Sex!

Hallo meine Lieben,

heute möchte ich eine Autorin vorstellen, die insgesamt 5 Bücher über schlechten Sex schrieb - aus Frauen- wie auch Männersicht.
Mia Ming begann ihre Karriere als Lektorin beim Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag, bis sie irgendwann ihr erstes eigenes Buch veröffentlichte.
Darin schreibt sie über die Erzählungen von 33 Frauen und deren lustigsten, skurilsten oder peinlichsten Sexerlebnissen.
Als die Medien wie eine Bombe auf das Thema einschossen, veröffentlichte sie das Gegenstück zu ihrem ersten Bestseller - das Ganze aus der Männersicht. Wieder gibt es viele lustige und peinliche Storys aus deutschen Schlafzimmern und wieder schlug das Buch ein, wie eine Bombe.

Danach veröffentlichte sie noch ein weiteres Buch der Sorte, in dem noch einmal die Frauen erzählen durften. Mehr schlechten Sex, als in ihren Büchern, findet man kaum. Doch schließlich gab das Thema irgendwann nicht mehr genug her, was die Menschen noch nicht gelesen hatten und die veröffentlichte zwei weitere Bücher über Seitensprünge.

Die Autorin ist der Meinung, dass man den Sex einfach nicht so ernst nehmen sollte und vorallem wollte sie eins fördern: Den Humor über Sex und die Kommunikation der Menschen. Denn diese soll, laut Autorin, zu gutem Sex führen!

Also, ich finde die Bücher wirklich sehr lesenswert, da sie einfach einer guten Unterhaltung dienen und man merkt, auch bei Anderen kann im "Bett" einiges schief laufen!
Ich kann euch die Bücher von ihr nur wärmstens empfehlen und kann auch sagen, dass sie eine sehr sympathische Frau ist, so wie ich sie einen Abend lang kennen lernte!




Quelle: GQ

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen